Neuer Hammerhalter im Test

Neuer Hammerhalter im Test

Das sind die Ergebnisse
Mehrere Wochen haben Handwerker in ganz Deutschland eine neue Art von Hammerhalter getestet. Sein Erfinder verspricht: Hammerstürze gehören der Vergangenheit an. Nun liegen die Ergebnisse des Tests vor.

Die meisten würden den Hammerhalter weiterempfehlen

Neue Produkte finden wir immer spannend. Doch die große Frage ist stets: Halten diese was sie versprechen? Denn wir möchten unseren Kunden natürlich nur Zunft-Artikel verkaufen, von den wir auch selber überzeugt sind.
Neuer Hammerhalter mit Sicherung
So ging es uns auch mit dem Hammerhalter von Luca Führmann. Bei ihm fing alles mit mehreren Hammerstürzen auf der Baustelle an. Irgendwann reichte es ihm. Er tüftelte und erfand kurzerhand einen eigenen Hammerhalter. Sein Versprechen: Dort sitzt der Hammer fest und kann auch nicht mehr herausfallen und eine Gefahr für Kollegen auf der Baustelle werden.

Ob das wirklich klappt? Wir wollten es genau wissen und riefen unsere Kunden zum Testen auf. Kurz vor Weihnachten verschickten wir einige der neuen Hammerhalter. Nach mehreren Wochen Testphase auf Baustellen und Werkstätten in ganz Deutschland liegen nun die Ergebnisse vor. Elf Tester waren insgesamt dabei.

Gesamteindruck

Die Ergebnisse zeigen, dass die meisten der Tester mit dem neuen Hammerhalter zufrieden waren. Die meisten hatten einen positiven Gesamteindruck (Skala von 1 bis fünf, wobei fünf der beste Wert ist). Nur zwei der Tester waren insgesamt eher unzufrieden.
18 % - Zwei waren eher unzufrieden
27 % - Drei waren generell zufrieden
55 % - Sechs waren sehr überzeugt
Aber welche Vorteile hat der neue Hammerhalter gegenüber anderen? Grundsätzlich funktioniert er nur mit Hämmern, die einen ovalen Schaft haben. Er wird in diesen eingedreht. Dort saß er sehr fest und löste sich nicht, fanden unsere Tester. Keiner berichtete von einem Hammersturz. Für die Sicherheit auf der Baustelle und für die Kollegen ist der Hammerhalter also auf jeden Fall gut. "Der Hammer ist sehr stabil im Halter und kann nicht von alleine heraus rutschen", berichtete beispielsweise Janis Schneider.

Was außerdem für den neuen Hammerhalter spricht: Insgesamt über 70 Prozent würden ihn weiterempfehlen. Das ist kein schlechter Wert. Denn man empfiehlt schließlich nur Sachen weiter, mit denen man auch selber zufrieden war.

Würdest du den Hammerhalter weiterempfehlen?

73 % - Ja würde ich weiteremfehlen
27 % - Nein würde ich nicht weiteremfehlen

Erster Eindruck

Doch am Anfang herrschte bei den Testern noch Skepsis. "Zu Beginn hatte ich etwas Zweifel ob der Hammerhalter die täglichen Strapazen aushält und auch der Umgang war etwas gewöhnungsbedürftig", berichtet etwa Zimmerer Lukas Ziegelbauer. "Mein erster Eindruck war, was für ein billiges Plastikteil, ist sicher schnell kaputt", fasst es ein weiterer Tester zusammen.
18 % - Zwei waren beim ersten Anblick noch recht skeptisch
55 % - Die Mehrheit war zu Beginn unentschieden
27 % - Vier Tester hatten gleich einen guten Eindruck

Tragekomfort

Der neue Hammerhalter hatte es also schwer zu Beginn. Doch die Skepsis wich bei den meisten Testern schnell der Zufriedenheit. Beim Tragekomfort ging die Meinungen auseinander. Allerdings waren die allermeisten Tester mit dem Tragekomfort zufrieden, von Störungen berichteten sich nichts. Nur zwei der Tester kamen eher zu negativen Bewertungen: Bemängelt wurde etwa, dass der Hammerhalter auf der Haut reibt.
9 % - Ein Tester fand den Hammerhalter richtig unangenehm zu tragen
9 % - Bei einem weiteren Tester überwogen die negativen Erfahrungen
18 % - Zwei Tester sahen keine Probleme
27 % - Drei Tester waren zufrieden
36 % - Für die Meisten geht es nicht besser

Praktibilität

Damit etwas für gut befunden wird, muss es vor allem auch praktisch sein. Vor allem auf der Baustelle oder in der Werkstatt. Denn als Handwerker nervt kaum etwas mehr, wenn irgend ein Werkzeug die Arbeit unnötig kompliziert macht. Gerade, wenn man es sehr oft am Tag benötigt. Gerade der Hammerhalter ist ja eigentlich dafür da, die Arbeit zu erleichtern.
9 % - Einer fand den Hammerhalter nicht praktisch
9 % - Ein Tester hat eher negative Erfahrungen gemacht
18 % - Zwei fanden ihn relativ praktisch
46 % - Die Allermeisten konnten den Hammerhalter ohne Probleme einsetzen
18 % - Zwei waren 100 Prozent Zufrieden

Fazit

Wenn man vom ersten Eindruck absieht, kommt der neue Hammerhalter bei den Testern also ziemlich gut weg. Einige Handwerker sehen allerdings noch Verbesserungspotenzial: So würde der Hammer sehr steif in der Halterung hängen, gerade beim Autofahren könne das problematisch werden. Das raus- und reindrehen in die Halterung klappte nach ein paar Versuchen bei den meisten hingegen gut. "Anfangs war ich nicht wirklich überzeugt, da der Hammerhalter ziemlich billig aussah, doch der erste Eindruck täuschte gewaltig. Wenn man den Dreh mal raus hat ist er echt klasse! ", ist Zimmerer Niko überzeugt.
Bilde 1
Bild 2
Bilde 3

Bewertung der Tester im Einzelnen

Als ich durch Zunft.de informiert worden bin das ich den Hammerhalter testen durfte war ich gleich gespannt und hatte hohe Erwartungen. Zu Beginn hatte ich etwas Zweifel ob der Hammerhalter die täglichen Strapazen aushält und auch der Umgang war etwas gewöhnungsbedürftig. Doch nach etwas Übung klappte alles wie am Schnürchen und die Begeisterung wurde immer größer. Seit ich den Hammerhalter habe, gab es keine Probleme mehr mit herausfliegenden Hämmern. Ich bin absolut begeistert und kann nur jedem Zimmermann empfehlen sich diesen Hammerhalter anzuschaffen. Zünftige Grüße und Hoch die Zimmererkunst.
Lukas Ziegelbauer
Mein Eindruck war, dass der Halter sehr steif am Gürtel hängt. Das Einsetzen des Hammers ist sehr umständlich, aber das rausnehmen dafür sehr einfach. Der Hammer ist sehr stabil im Halter und kann nicht von alleine herausrutschen. Der Nachteil ist, dass der Hammer sehr steif am Hosenbund hängt. Es gibt keine Bewegung in dem Halter. Ich bin oft hängengeblieben, weil der Hammer steif am Gürtel blieb. Aber von der Größe und vom Halt her ist der Halter echt nicht schlecht. Hat mir viel Spaß gemacht den Halter zu testen, nur für mich kommt der Halter nicht in Frage. Weil ich auch Schiefer- Hämmer dort reinhängen möchte und mehr Bewegungsfreiheit im Halter brauche.
Janis Schneider
Rundum ein praktisches Tool für alle, die stets einen Hammer an Ihrer Seite tragen. Auch nutzbar mit den Picard- bzw. Eastwing-Hämmern, auch wenn der Stiel nicht rund ist! Mit der Materialauswahl bin ich nicht ganz zufrieden, schöner wäre es, keinen Kunststoff zu nutzen! Fazit: it works ; )
Jeff Roth, Zimmerer
Der Hammerhalter ist besser als ich es mir gedacht hatte. Der Hammer bleibt da wo er hin gehört, fällt nicht raus und stört nicht beim Laufen oder auf dem Dach! Selbst beim Auto fahren stört der Halter nicht! Zu 100 Prozent zufrieden
Marc Decker, Zimmerer
Der Hammer hält super im Hammerhalter. Allerdings drückt er mir beim Sitzen oder gebeugten Arbeiten in die Seite. Dabei trage ich die Hose weder "baggy" noch bin ich übermäßig dick. Abgesehen davon das der Hammer wirklich 1a hält, ist es echt doof gelößt, den Hammer schnell in den Hammerhalter zu bekommen. Ich denke, wenn der untere Schenkel in dem der Hammer hängt, um einige Zentimeter verlängert wird, ist es einfacher, den Hammer vernünftig einzuführen, da man ihn ja quasi reindrehen muss. Wenn man ihn also gedreht hat, stößt der Hammer mit dem Kopf oder der Finne an meinen Oberkörper. Wenn man gerade steht, geht es mit ein wenig Übung halbwegs. Aber wenn man auf dem Steildach irgendwelche Fummelecken macht, muss man sich ganz schön verrenken.
Miles Kalläne, Zimmerer/Dachdecker
Anfangs war ich nicht wirklich überzeugt, da der Hammerhalter ziemlich billig aussah. Doch der erste Eindruck täuschte gewaltig. Wenn man den Dreh mal raus hat, ist er echt klasse! Einziges Manko ist, dass man ihn am Zunftgürtel schlecht verschieben kann, da die Gürtelschlaufen zu eng gefertigt sind.
Niko Kaiser, Zimmerer
Er ist praktisch im Innenausbau. Aber im Stahlbetonbau auf der Baustelle bei Matsch und Dreck usw. ist er nicht so praktisch, weil dann doch mal Dreck und Matsch am Hammer sind und dann funktioniert er nicht mehr perfekt. Aber für drinnen und im Abbund funktioniert er gut.
Das Plastik steht über den Gürtel und reibt an der Haut. Er drückt beim Autofahren in die Haut. Man sollte das Dreh-Prinzip vielleicht an eine Lederschlaufe bringen.
Mein erster Eindruck war: Was für ein billiges Plastikteil, ist sicher schnell kaputt. Aber weit gefehlt, er ist robust. Der Hammerhalter ist nicht zu groß, d.h. er stört nicht, auch wenn's mal eng wird. Der Hammer hängt höher an der Koppel und eng am Körper, er schlenkert nicht herum und hängt nicht so weit unten wie z.B. bei der Löwenkette. In der ganzen Zeit ist der Hammer nicht ein einziges Mal aus dem Halter gerutscht. Anfangs war das Einhängen des Hammers gewöhnungsbedürftig, das Herausziehen war nie ein Problem. Ich würde den Hammerhalter jederzeit bedenkenlos weiterempfehlen.
Erster Eindruck: trotz Plastik sehr hochwertig, stabil. Nach kurzer Eingewöhnung (eindrehen beim einstecken/ziehen) äußerst praktisch und man will ihn nicht mehr missen. Werde den Hammerhalter definitiv weiterbenutzten. Auch nach knapp 2 Monaten täglicher und langer Benutzung keine Abnutzung etc. feststellbar. Einzig beim Sitzen im Auto etc. entsteht aufgrund der Bauform und Positionierung an meiner Koppel manchmal ein störendes Gefühl.
Sehr toller Hammerhalter nach längerem testen. Erster Eindruck war sehr positiv. Der Hammer fällt nicht raus, dreht sich nicht weg. Nichts. Es gibt nur 2 Nachteile: Bei warmem Wetter und längerem Tragen ist die Oberkannte vom Halter doch sehr scharfkantig. Zweiter Nachteil: Es passt nur ein Hammer rein, der unten zum Griff hin flach zuläuft.

Alle Artikel aus dem Beitrag

derHammerhalter.de
Ian
Hammerhalter Plastik
9,99 €
Hammerhalter im Test
Welches Produkt ist das richtige? Wir haben vier Hammerhalter getestet.
Nageltaschen im Test
Viele Handwerker sind bei der Arbeit auf eine Nageltasche angewiesen. Wie haben vier FHB-Produkte getestet.
Fragen oder Hinweise
Du hast noch Fragen zum Artikel oder Hinweise für uns? Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.